Klicken Sie auf das Gütesiegel, um die Gültigkeit zu prüfen!

Stadtmobiliar & Stadtmöbel ab 50,00 € versandkostenfrei bestellen

Der Frühling kommt – endlich wieder draußen sitzen!
Dienstag, 1. März 2022

Der Frühling kommt – endlich wieder draußen sitzen!

denDie Tage werden wieder länger, auf ins Grüne, endlich die Sonne im Frühling genießen. Am besten sitzt es sich natürlich auf unseren Parkbänken. Doch sitzt man eigentlich richtig? Greensystems hat 5 Tipps gegen Rücken- und Gelenkschmerzen zusammengetragen.


1. Die optimale Sitzhöhe

Oft wird angenommen, dass die Sitzfläche möglichst hoch liegen muss. Sitzt man jedoch zu hoch, können die Füße den Boden nur schwer erreichen und ein Wechsel der Sitzposition wird dadurch erschwert. Es können sogar die Beinnerven abgedrückt werden, weshalb die Beine einschlafen. Bei zu niedriger Sitzhöhe krümmt sich der Rücken zwangsläufig zu einer, für die Wirbelsäule ungünstigen, C-Form. Rückenschmerzen sind die Folge. Die richtige Sitzhöhe wird erreicht, wenn die Beine in einem Winkel von 90° auf dem Boden stehen.


2. Der richtige Sitzwinkel

Der richtige Sitzwinkel ist entscheidend. Bei einem zu steilen Winkel zwischen der Rückenlehne und der Sitzfläche rutscht man von der Sitzfläche in die Bank, sodass der Rücken nicht mehr optimal unterstützt wird.

Der richtige Sitzwinkel ist ein fester Wert zwischen 95° und 105°.


3. Die geeignete Sitztiefe

Die gegenwärtigen Parkbänke sind für die meisten Menschen zu tief. Ein zu tiefer Sitz führt stets dazu, dass man auf der Bank nach unten rutscht. Folglich entsteht ein gewölbter Rücken, der das Aufstehen und das Wechseln der Haltung erschwert. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Becken nur an der Unterseite der Rückenlehne anliegt. Lässt sich eine flache Hand zwischen die Innenseite der Kniekehle und die Sitzfläche einschieben, so ist die Sitztiefe perfekt.


4. Die perfekte Armlehnenhöhe

Die Arme machen 10% des Körpergewichts aus. Damit man sich bequem entspannen kann, müssen auch die Arme optimal unterstützt werden. Sind die Armlehnen zu niedrig, sinkt man instinktiv in sich zusammen, um die Arme an den Armlehnen abzustützen. Folglich entsteht ein gewölbter Rücken. Anderenfalls hängt man gezwungenermaßen an einer der Armlehnen durch und sitzt somit schief auf der Bank. Bei zu hohen Armlehnen, sind die Schultern in übertriebener Weise hochgezogen und führen zu Verkrampfungen im Hals- und Nackenbereich. Bei der richtigen Armlehnenhöhe müssen die Schultern gerade sein und die Arme in einem Winkel von 90° auf den Lehnen aufliegen.


5. Eine gesunde Lendenunterstützung

Obwohl alle Wirbelsäulen eine leicht gebogene S-Form aufweisen, ist jede einzigartig. Deshalb sind die Lendenwirbel gerade beim Sitzen großen Belastungen ausgesetzt und so lassen sich 70 bis 80% der Rückenschmerzen darauf zurückzuführen. Ob eine Parkbank eine geschwungene oder gerade Rückenlehne aufweist, ist daher nicht so entscheidend, sie sollten auf jeden Fall stundenlanges Anlehnen vermeiden und sich lieber aufrecht hinsetzen, sodass der Rücken die Lehne kaum berührt.

Heute nichts Passendes gefunden? Bleiben Sie in Kontakt und sichern Sie sich eines unserer Gratis-Produkte. Wir informieren Sie in unserem Newsletter über aktuelle Trends für draußen und exklusive Produktneuheiten.
Mit dem Absenden erkläre ich mich mit der Verarbeitung meiner Daten entsprechend der Datenschutzerklärung einverstanden.